Contenu actualisé le 28.09.2017

Energie fir Zukunft +: Zertifikatsverlängerung durch Gewerke-Dokumentation

1. Verlängerung des Zertifikats durch eine Gewerke-Dokumentation

Die Verlängerung des Zertifikates kann über eine Gewerke-Dokumentation erfolgen, die die Mitarbeit an einem hochenergieeffizienten Gebäude- bzw. einem Passivhaus-Projekt (Erstellung oder Einbau einer Passivhaus-Komponente) belegt. Hierbei muss der Antragsteller eine Dokumentation eines zertifizierten Passivhauses, bei dem die technischen Anforderungen den nationalen Forderungen Luxemburgs entsprechen, einreichen.

Die Gewerke-Dokumentation muss folgende Angaben beinhalten:

  • Angaben des Leistungserbringers/Antragstellers;
  • Kontaktdaten;
  • Ansichtsfotos des Gebäudes/Projektes;
  • Kurzbeschreibung der Arbeiten (Beschreibung der Bauleistung am Projekt) (inkl. englischer Zusammenfassung);
  • allgemeine Projekt-Angaben;
  • Dokumentation nach Gewerk und
  • persönliche Bestätigung.

Untenstehend befindet sich ein Musterbeispiel, wie die Gewerke-Dokumentation verfasst und eingereicht werden soll.

Die Gewerke-Dokumentation ist in deutscher Sprache zu verfassen (in einer 2. Phase kann die Dokumentation auch auf französisch eingereicht werden). Darüber hinaus, muss jede Gewerke-Dokumentation eine allgemeine Beschreibung der Bauleistung am Projekt in englischer Sprache beinhalten.

Die gesamte Dokumentation mit allen erforderlichen Unterlagen muss von jedem Antragsteller eigenständig verfasst werden. Diesbezüglich sind die Struktur, das Layout sowie der Inhalt der vorzufindenden Vorlage der Gewerke-Dokumentation beizubehalten. Es können jedoch weitere Daten aufgenommen werden, sofern sie für die energetischen Eigenschaften des Gebäudes relevant sind. Hierbei muss jedoch darauf geachtet werden, dass die Gewerke-Dokumentation keine Werbung oder Logos von Firmen und Marktteilnehmer enthält.

Der Antrag „Zertifizierter PassivhausHandwerker“ und der Antrag Label „Energie fir Zukunft +“ sowie die selbstverfasste Gewerke-Dokumentation muss postalisch sowie elektronisch (Word) bei der Chambre des Métiers eingehen.

Bei erfolgreicher Dokumentation wird Ihnen, nach Erstprüfung von der energieagence sowie Zweitprüfung des Passivhausinstituts, ein neues Zertifikat vom PassivhausInstitut und von der Chambre des Métiers ausgestellt. Im Anschluss erfolgt die Verlängerung des Eintrages in die Liste der zertifizierten Passivhaus-Handwerker des Passivhaus-Instituts sowie der Chambre des Métiers.
 

Musterbeispiel einer Gewerke-Dokumentation (vom PHI)

 

Schritte zur Verlängerung Ihrer Zertifizierung sowie Ihr Label mittels Gewerkedokumentation

Wichtige Daten

  • Bis 9. Oktober 2017: Einschreibung bei der Chambre des Métiers 
    Den Link zum Download Ihrer Dokumentation bekommen Sie nach der Einschreibung geschickt > Sich einschreiben
     
  • Bis 9. November 2017:
    Sendung per Post der ausgefüllten Dokumente auf postalichem Weg an die Chambre des Métiers und
    Upload der ausgefüllten Dokumente (Word Format) auf den bei der Einschreibung zugeschickten Link von der Chambre des Métiers 

Einzureichenden Dokumente

  1. Beide Anträge "Zertifizierter PassivhausHandwerker" original unterschrieben und "Energie fir Zukunft +" original unterschrieben
  2. Gewerkedokumentation inklusiv persönlichem Erfahrungsbogen und
    einer formlosen schriftlichen Bestätigung des Bauherren oder verantwortlichen Planers

Postadresse für den Versand ist:

Chambre des Métiers Luxembourg
Service Formation continue – PassivhausHandwerker
2 Circuit de la Foire Internationale 
L-1347 LUXEMBOURG-KIRCHBERG

 

2. Verlängerung des Zertifikats durch Weiterbildungspunkte

Für alle Personen, die eine Verlängerung des Zertifikats nicht über die Dokumentation eines zertifizierten Gebäudes durchführen können/wollen, gibt es die Möglichkeit, das Zertifikat auch über den Nachweis von Weiterbildungspunkten zu verlängern.

Alle Infos zur Verlängerung durch Weiterbildungspunkte

Infobox

Für weitere Informationen
  / Tel.: 42 67 67 -218 // 42 67 67 -214

Suchmaschine Energie fir d'Zukunft+
Passivhaus Institut

 

Musterbeispiel einer Gewerke-Dokumentation (vom PHI)

  Haut de page