Contenu actualisé le 07.06.2017

Bildungsurlaub

1. Warum den Bildungsurlaub beantragen?

Anhand dieses Urlaubs können Sie unter anderem an Kursen teilnehmen und sich auf die Prüfungen vorbereiten.

2. Kann ich im Rahmen meiner Ausbildung im Hinblick auf den Meisterbrief Bildungsurlaub beantragen?

Ja, denn es handelt sich um einen vergüteten Sonderurlaub zwecks Weiterbildung. Die mit diesem Sonderurlaub verbundene Vergütung wird vom Staat übernommen und dem Arbeitgeber nach der Teilnahme an den Prüfungen erstattet. Zum Zeitpunkt der Beantragung des Urlaubs müssen Sie in Luxemburg beschäftigt sein und eine mindestens 6-monatige Betriebszugehörigkeit bei Ihrem Arbeitgeber nachweisen können. Es gibt keine Altersgrenze und Sie müssen nicht unbedingt in Luxemburg wohnhaft sein.

3. Wie viele Tage Bildungsurlaub kann ich beantragen? 

Die Gesamtzahl der Bildungsurlaubstage hängt von der Anzahl der für die Aus- oder Weiterbildung aufgewandten Stunden ab. Diese Stundenzahl wird in Arbeitstage umgewandelt. Acht Unterrichtsstunden entsprechen einem Arbeitstag. Das erhaltene Ergebnis wird durch 3 geteilt, um die Anzahl der Bildungsurlaubstage zu ermitteln. Dieses Ergebnis wird wiederum gegebenenfalls abgerundet.

Rechenbeispiel

Modul Unterrichtsstunden Prüfungsstunden Frühjahr
B 80 4
H 60* 4*

* Diese Zahl kann je nach Handwerk und Moduldauer variieren

Summe der Stunden: 80 + 4 + 60 + 4 = 148 Stunden
148 : 8 = 18,5 Arbeitstage
18,5 : 3 = 6,16 Tage Bildungsurlaub (wird abgerundet)

► 6 Tage Bildungsurlaub

4. Wann kann ich Bildungsurlaub beantragen?

Im Januar des jeweiligen Jahres erhalten Sie eine Bescheinigung der Chambre des Métiers zur Bestätigung :
• Ihrer Anmeldung für den Meisterbrief,
• der theoretischen Zahl der für diese Ausbildung während des Jahrgangs, für den Sie angemeldet sind, für den Unterricht und die Prüfungen aufgewandten Stunden.

Eine Kopie dieser Bescheinigung müssen Sie Ihrem Antrag auf Bewilligung von Bildungsurlaub beim Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend beifügen. Weitere Auskünfte entnehmen Sie dem Weitere Auskünfte entnehmen Sie der informativen Internetseite des Ministeriums. Die Bescheinigung wird in einfacher Ausfertigung ausgestellt und es kann kein Duplikat erstellt werden.

5. Wie beantrage ich Bildungsurlaub?

Sie müssen das auf der Internetseite des Ministeriums für Bildung, Kinder und Jugend herunterladbare Antragsformular ausfüllen. Nach Erhalt der Stellungnahme Ihres Arbeitgebers bezüglich Ihres Antrags müssen Sie das ordnungsgemäß ausgefüllte Formular samt den erforderlichen Belegen an das Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend schicken. Der Antrag muss 2 Monate vor Beginn des beantragten Urlaubs beim Ministerium eingehen.

Der Arbeitgeber muss eine Stellungnahme auf dem von seinem Arbeitnehmer eingereichten Antrag abgeben, das Erstattungsformular herunterladen und ausfüllen, die erforderlichen Belege beifügen (www.men.lu) und das ordnungsgemäß ausgefüllte Formular samt den erforderlichen Belegen an das Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend schicken.

6. Wann ist der Prüfungstermin?

Der Prüfungszeitraum im Frühjahr erstreckt sich vom 15. März bis zum 31. Juli. Der Prüfungszeitraum im Herbst erstreckt sich vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember. Der Prüfungstermin muss lediglich auf dem Antragsformular angegeben werden.

7. Wie erhält mein Arbeitgeber eine Kostenerstattung des Staates?

Nach der Prüfungszeit und Validierung der Ergebnisse (frühestens 31. Juli) schickt die Chambre des Métiers Ihnen eine zweite Bescheinigung, die Ihre Teilnahme an den Prüfungen belegt. Diese Bescheinigung müssen Sie Ihrem Arbeitgeber aushändigen, damit er sie für die Beantragung der Erstattung der Kosten des Bildungsurlaubs verwenden kann.