Contenu actualisé le 07.06.2017

Zugang zum Meisterbrief

Der Zugang zum Meisterbrief wird gewährt, sofern Sie einen Abschluss in einem Handwerk oder Beruf besitzen, der mindestens dem DAP/CATP entspricht. 

Ausländische Abschlüsse sind von der Abteilung für Diplomanerkennung (Service de la reconnaissance de diplômes) des Ministeriums für Bildung, Kinder und Jugend anerkennen zu lassen, 18-20 montée de la Pétrusse L-2327 Luxembourg, www.men.lu. Die Diplomanerkennung muss bis spätestens am 15.08. an die Chambre des Métiers geschickt werden.

Hinweis: Im Hinblick auf die Zulassung zur praktischen Prüfung muss der Kandidat eine praktische Berufserfahrung von mindestens einem Jahr nach der Gesellenprüfung in dem betreffenden Beruf nachweisen können.

Befreiung von der Kursteilnahme

Alle Inhaber eines Diplomes welches höher eingestuft wird als ein DAP/CATP, können eine Anfrage auf Befreiung der Kursteilnahme machen. Diese Anfrage ist für folgende Kurse möglich:

  • A (Rechts- und Sozialwesen),
  • B (Rechnungswesen),
  • C (Betriebswirtschaftslehre),
  • sowie den Modulen F, G und H der fachtheoretischen Kurse.

Es kann keine Befreiung der Kursteilnahme für die Module D (Existenzgründung) sowie E (Angewandte Pädagogik) angefragt werden.

Um jedem Kandidaten die bestmögliche Beratung zu bieten, können Anfragen auf Kursbefreiung nur während eines Beratungsgespräches gestellt werden. Diese Anfrage muss zusammen mit der Einschreibung bis spätestens den 15.08. gestellt werden.

Befreiung von den Prüfungen

Ausgenommen für Inhaber des Meisterbriefs, die ihre Qualifikation durch einen zweiten Meisterbrief in einem anderen Beruf ergänzen wollen, ist keine Befreiung von den Prüfungen vorgesehen.

  Haut de page