Contenu actualisé le 29.02.2016

Lunchmeeting Handwerk ohne Grenzen : Zeit und Geld sparen mit der SuperDrecksKëscht fir Betriber®

Midi de l'Artisanat 20

Ein Dutzend interessierte Betriebe nahmen am 20. April in der Mittagsstunde an der Informationsveranstaltung zum Thema “Abfallvermeidung und Abfalltrennung” teil.

Frank Fellens, Berater der SuperDrecksKëscht, stellte den Dienstleistungskatalog der  SuperDrecksKëscht® fir Betriber vor. Herr Fellens unterstrich, dass eine ökologische Abfalltrennung und die Auszeichnung mit dem Qualitätslabel der SuperDrecksKëscht zu einer Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Betriebs führen. Herr Fellens erklärte welche Schritte ein Betrieb durchlaufen muss, um das Label der SuperDrecksKëscht zu erhalten. Er ging insbesondere auf die Beratung der SuperDrecksKëscht ein sowie auf das gemeinsame Erstellen eines Abfallkonzepts für den Betrieb. Herr Fellens betonte, dass die Anschluss- und Zertifizierungsprozedur für Betriebe kostenfrei ist. Er gab den Teilnehmern außerdem wertvolle Tipps zur Abfallvermeidung.

Anschließend erklärte Herr Sven Rinck der Firma Telicse den Teilnehmern anschaulich und aus erster Hand, wie die von Herrn Fellens vorgestellte Prozedur in die Praxis umgesetzt wird. Herr Rinck berichtete, dass sein Betrieb durch Anschluss an die SuperDrecksKëscht nicht nur ein saubereres Lager aufzuweisen hat, sondern auch den Personalaufwand für die Abfallentsorgung und die damit verbundenen Kosten deutlich reduzieren konnte. Er ging auch auf die Herausforderungen ein, die ein solches Projekt mit sich zieht, und betonte dass die Schulung aller Mitarbeiter von großer Bedeutung für dessen Gelingen ist.
 

Mehr Informationen zur SuperDrecksKëscht

  Haut de page