Verantwortung im Arbeitsschutz

5803D

Objectifs

  • Den Nutzen von Sicherheit und Gesundheitsschutz sowie die eigene betriebliche Verantwortung verstehen
  • Wie kann man Verantwortung übertragen und welche Rolle hat hierbei der Sicherheitsbeauftragte

Public cible

Unternehmer, Geschäftsführer, Führungskräfte mit Personalverantwortung sowie Sicherheitsbeauftragte (travailleur désigné)

Contenu

  • Vorschriften und Regelwerke im Arbeitsschutz
  • Beteiligte Kreise bzgl. Sicherheit und Gesundheitsschutz
  • Aufgaben, Pflichten, Verantwortung
  • Haftung der Führungskräfte
  • Übertragung von Unternehmerpflichten
  • Sinn und Zweck der Gefährdungsbeurteilung
  • Unterweisungen, Einweisungen, Schulungen
  • Unfall–und Gesundheitsschutz
  • Notfallorganisation und Erste Hilfe
  • Vorstellung des Labels "Sécher & Gesond mat System"

Cours

Session 1
Lieu: Chambre des Métiers

2019

27.03  13:00-17:00

Droits d'inscription

140 €

REMARQUES

Laut Gesetz obliegt dem Arbeitgeber und seinen Führungskräften die Verantwortung für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz Ihrer Beschäftigten. Sie haben die erforderlichen Maßnahmen innerhalb einer geeigneten Arbeitsschutzorganisation eigenverantwortliche festzulegen und deren Umsetzung und Wirksamkeit zu überwachen.

Diese Weiterbildung ist anerkannt als ergänzende Ausbildungsmaßnahme (4 Stunden) zum obligatorischen Lehrgang für Sicherheitsbeauftragte (laut großherzoglicher Verordnung vom 9. Juni 2006).

  Haut de page