Digital Durchstarten! - Einblick in Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung des Handwerks

Mon entreprise Publié le 12 juillet 2018 , par eHandwierk Retour
News 11-07-2018 - Digital Durchstarten

Am 9. Juli 2018 fand in Zusammenarbeit mit dem „Guichet Unique PME“ die Veranstaltung „Digital Durchstarten“ statt. Mehr als 60 Interessierte nahmen an der Veranstaltung im Cube 521 in Marnach teil und erhielten dabei einen Einblick in Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung des traditionellen Handwerks.

Es wäre falsch, den Kopf in den Sand zu stecken“ hob Roland Neissen, Geschäftsführer von Allround Consulting, gleich am Anfang seines Vortrags hervor und riet den Teilnehmern zu einer 360° Analyse des gesamten Unternehmens. „In einem ersten Schritt, sollten Sie sich einen Überblick über die momentane Situation verschaffen und Ihre analogen Prozesse erst einmal kennenlernen. In einem zweiten Schritt, sollten Sie anschließend herausfinden, ob digitale Lösungen Ihnen dabei helfen können Zeit und Ordnung zu schaffen.“ Auch für Handwerksbetriebe sind die Vorteile der Digitalisierung unzählbar. Sie reichen von Effizienzsteigerung durch einfachere Prozesse bis hin zur sicheren Betriebsführung durch sogenannte Dashboards.

Durch die Digitalisierung ergeben sich insbesondere bei der Verbesserung von Organisation und Geschäftsprozessen geniale Chancen“ erklärte Daniel Barthel von Chauffage Barthel S.A. aus Hosingen. Durch die Anpassung von analogen Prozessen hin zu komplett digitalisierten Prozessen, spart die Firma Barthel seit Jahren viel an administrativen Aufwand im Büro. Die Monteure haben auf der Baustelle jederzeit Zugang auf alle relevanten Daten. Materialverbrauch sowie Arbeitsstunden werden digital erfasst und werden über Cloud auf direktem Wege ins Büro weitergeleitet. „Dadurch erreichen wir eine effektivere Nutzung der Arbeitszeit und vereinfachen unsere Rechnungsstellung“, erklärt der junge Geschäftsführer, gibt jedoch zu, dass analoge Prozesse in digitale Prozesse umzuwandeln nicht immer einfach ist. „Durch die Digitalisierung müssen wir oft alte Gedanken hinterfragen. Wenn wir Handwerker die Digitalisierung jedoch als eine große Chance betrachten, dann bin ich überzeigt, dass wir zukünftig auch weiterhin sehr erfolgreich sein werden“ schließt Daniel Barthel seine Präsentation überzeugend ab.

 

Ordner voller Papier-Rechnungen gehören auch in der Schreinerei Heinen AG der Vergangenheit an.

Bei uns werden alle Dokumente gescannt“ erzählt Patrick Heinen, Inhaber und Geschäftsführer der Schreinerei. „Dadurch haben sich unsere Suchzeiten enorm verkürzt. Musste ich damals noch alle Ordner einzeln durchsuchen, kann ich heute mit Hilfe einer Suchfunktion in kürzester Zeit alle relevanten Unternehmensdokumente durchsuchen“. Mittlerweile werden alle heraus- und eingehenden Rechnung digital kontrolliert, freigegeben und gebucht. Nachkalkulationen können auf Knopfdruck erstellt werden und alle Unternehmensinformationen werden zentralisiert und sind für jeden Mitarbeiter sofort aufrufbar. Doch hier soll noch lange nicht Schluss sein. „Wir arbeiten gerade an einem Dashboard, welches eine Auswertung aller wichtigen Kennzahlen in Echtzeit und auf Knopfdruck bereitstellt, quasi wie ein Cockpit im Flugzeug.“ Dabei hat die Digitalisierung der Schreinerei nicht nur eine bessere Kontrolle aller Geschäftsbereiche ermöglicht, sondern sich auch positiv auf die Fachkräftesuche ausgewirkt. „Zukünftige Mitarbeiter wollen in modernen Betrieben arbeiten“ erklärt Patrick Heinen und schließt mit den Worten ab, dass es als Geschäftsführer wichtig sei, am Unternehmen zu arbeiten und nicht im Unternehmen.

 

Vos conseillers eHandwierk
Yann Hellers (Tél.: 42 67 67 305, )
Carmen Kieffer (Tél.: 42 67 67 306, )


Informationen zu unseren Workshops und anderen Veranstaltungen finden Sie hier: https://www.cdm.lu/entreprise/ehandwierk/events-de

  Haut de page