Lasertechnik und Virtual-Reality-Brillen im Handwerk

Mon entreprise

Publié le 03.12.2018

„Wir können uns mittlerweile überhaupt nicht mehr vorstellen ohne digitale Technologien zu arbeiten.“

Der Einsatz innovativer digitaler Technologien wird immer wichtiger, wenn es um die operative Unterstützung des Tagesgeschäfts geht. Zu dieser Erkenntnis sind auch Christoph und Mathias Meyer der Firma Meyer Frères S.à r.l. aus Schwebsingen gekommen und haben in einen 3D-Laserscanner investiert. Der Scanner vermisst jeden noch so kleinen Winkel eines Raums hochgenau und in kürzester Zeit. Seit neustem setzen die Brüder Meyer auch gezielt auf Virtual-Reality (VR) in der Kundenberatung, um so dem Kunden Konzepte und Entwürfe schon vor Baubeginn als detaillierte 3DVisualisierung zeigen zu können. Mittlerweile werden die VR-Brillen auch genutzt um die Monteure bestmöglich auf den Termin beim Kunden vor Ort vorzubereiten.

Lasertechnik und Virtual-Reality-Brillen im Handwerk