bauma 2019 - ein Tag ist nicht genug!

… trotzdem nutzten an diesem Donnerstag knapp über 30 Teilnehmer aus dem luxemburgischen Bausektor die Gelegenheit und nahmen an der eintägigen, von der Chambre des Métiers organisierten, Messe-Reise nach München teil, um sich über Branchentrends zu informieren sowie Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.

Die bauma ging letzten Sonntag in der 32. Auflage an den Start, ist mittlerweile die weltweit bedeutendste Fachmesse rund um Bau- und Bergbaumaschinen und die flächenmäßig größte Messe der Welt. In diesem Jahr präsentieren beim sogenannten „Branchentreff der Riesenbagger“ über 3.700 Aussteller aus 63 Ländern und Regionen auf 614.000 Quadratmeter Produkte, Trends und Lösungen aus den Bereichen Baugeräte, Werkzeug, Antriebsstrang, Sensorik, Tunnelbau, Mine und Aufbereitungstechnik.

Ein unverkennbarer Trend auf der diesjährigen Messe ist die Vernetzung von Fahrzeugen und Maschinen untereinander. Dazu gehören u.a. autonomes Fahren, Digitalisierung und die Reduzierung von Schadstoffen. Letzteres soll langfristig nicht nur mithilfe von Elektroantrieb bei den großen Baufahrzeugen erreicht werden, sondern auch durch die Vermeidung von Feinstaub beim Bauen und Arbeiten.

Die bauma läuft noch bis zum 14. April und findet alle 3 Jahre statt.

Weitere Infos finden Sie auf der Webseite von BAUMA.

 

Kontakt

Affaires Européennes et Grande Région
(+352) 42 67 67 - 266 / - 366
international@cdm.lu

Partager / Teilen

  Haut de page