Smartphones im Geschäftsalltag

Mon entreprise Publié le 08.10.2019
Der Gebrauch von Smartphones im Geschäftsalltag

en Français fr

Auch wenn die meisten Handwerker Smartphones schon privat nutzen und diese immer mit sich tragen, werden diese in vielen Handwerksbetrieben nur zum Telefonieren benutzt, so dass die vollen Potenziale dieser kleinen Helfer nicht genutzt werden. Dabei kann der Einsatz von Smartphones den Arbeitsalltag um ein Vielfaches vereinfachen und dabei helfen Prozesse zu optimieren.

Die mobile Zeiterfassung

Oft werden Stundenzettel noch per Hand und auf Papier ausgefüllt. Doch dies lässt sich auch ganz einfach digital erledigen. App-Plattformen stellen mittlerweile eine Vielzahl an Softwarelösungen zur Verfügung, die es Nutzern erlauben Stunden auf zuvor erstellte Projekte zu buchen. Zudem stehen zunehmend Handwerker- oder sogar branchenspezifische Apps zur Verfügung. Diese ermöglichen es Ihnen nicht nur komplette, leserliche, zeitnah ausgefüllte Stundenzettel von Ihren Mitarbeitern zu bekommen, sondern auch den Verwaltungsaufwand zu reduzieren und eine bessere Kostenübersicht Ihrer Projekte zu erhalten.

Im folgenden Artikel können Sie weitere Informationen zu den Vorteilen der mobilen Zeiterfassung finden.

Die digitale Baustellenmappe

Viele Unternehmen greifen auf Papier zurück, wenn sie die Unterlagen für eine Baustelle zusammensuchen; doch das geht auch digital. Ob Pläne, Notizen, Kundendaten, Fotos oder andere Informationen, digitale Applikationen ermöglichen es Ihnen alle Daten per Klick aufzurufen und zu aktualisieren. Zudem führt die digitale Verwaltung der Daten dazu, dass alle Mitarbeiter, ob im Büro oder im Außendienst, auf dem gleichen Stand sind und Informationen schnell und vollständig kommuniziert werden. So werden Sie durch die digitale Baustellenmappe nicht nur reaktiver, sondern auch transparenter.

Der Onlinekalender

Indem Termine in einem Onlinekalender abgespeichert werden, erhalten Sie nicht nur die Möglichkeit immer und von überall auf Ihren Kalender zuzugreifen, sondern auch zu sehen wann Ihre Mitarbeiter verfügbar sind und spontan von unterwegs aus Termine zu vereinbaren. Zudem ist Ihr Terminkalender immer auf dem aktuellsten Stand. Auch Mitarbeiter können Zugriff auf den Kalender bekommen und sich so besser organisieren.

Das Projektmanagement

Durch die digitale Verwaltung Ihrer Projekte erhalten Sie eine bessere Übersicht Ihrer Projekte und deren Status. Informationen werden in Echtzeit mit allen am Projekt beteiligten Parteien geteilt und Arbeit kann effizienter organisiert werden.

Die Baustellenkommunikation

Handwerker greifen auch für die interne Kommunikation zunehmend auf Apps zurück. Hier können einfache Varianten, wie Instant-Messaging- Dienste genutzt werden oder sogar projektspezifische Kommunikationsgruppen erstellt werden. Diese ermöglichen eine schnelle Kommunikation und sorgen dafür, dass alle Beteiligten immer auf dem neusten Stand sind. Auch das Teilen von Fotos wird hierdurch erleichtert.

Das Zahlungsterminal

Heutzutage können Smartphones auch als Zahlungsterminals genutzt werden. Diese Lösung macht nicht nur den Erwerb eines herkömmlichen Kartenterminals überflüssig, sondern bietet Ihnen auch die Möglichkeit, dass Kunden kleine Aufträge, wie beispielweise Reparaturaufträge, direkt vor Ort begleichen können. 

Die digitale Unterschrift

Sollte es sich um größere Arbeiten handeln, die nicht Teil des Angebots waren oder Reparaturaufträge, für die Sie eine Unterschrift des Kunden benötigen, können Sie den Kunden digital unterschreiben lassen. Dies erlaubt es Ihren Außendienstmitarbeitern Daten direkt zur Weiterverarbeitung in das Büro zu übermitteln. 

Das digitale Aufmaß

Das Vermessen und Aufzeichnen von Räumen, Gebäuden oder Bauwerken kann schnell unübersichtlich werden. Um Rechen- oder Übertragungsfehler zu vermeiden, Arbeitsabläufe zu optimieren und Fehlerquellen zu vermeiden, greifen darum immer mehr Betriebe auf Aufmaß-Apps zurück. Diese können im Idealfall an ein Bluetooth-Lasermessgeräten angebunden werden.

Wie Sie sehen, können Smartphones in vielen Aufgabenbereichen des Handwerkeralltags eingesetzt werden. Deswegen lohnt es sich zu recherchieren und zu analysieren, ob Sie auch in Ihrem Unternehmen Aufgaben durch den Einsatz von Smartphones vereinfachen können.

Haben Sie noch Fragen? Möchten Sie weitere Informationen erhalten? Dann zögern Sie nicht die Abteilung eHandwierk der Chambre des Métiers zu kontaktieren:

Weitere Informationen

Für weitere Informationen können Sie gerne die Rubrik "Digital durchstarten" besuchen.

Partager / Teilen

  Haut de page