Artikel eHandwierk online Markenimage

Verbessern Sie Ihr Markenimage mit Hilfe der Digitalisierung

Mon entreprise Publié le 22.01.2020

cdm

En français fr

Ihr Markenimage ist die Wahrnehmung Ihres Betriebes durch Ihre (potenziellen) Kunden. Es wird durch zahlreiche Faktoren beeinflusst, wovon nur ein Teil unter Ihrer Kontrolle sind.

Das Markenimage wird durch zwei Variablen bestimmt, den Bekanntheitsgrad und den Ruf:

•    Der Bekanntheitsgrad ist ein quantitativer Begriff bei dem ausschließlich abgeschätzt wird wie bekannt Ihre Marke ist. Fragt man Passanten welche Sportkleidungshersteller ihnen als erstes einfallen, werden die meisten Nike oder Adidas aufzählen.
•    Der Ruf Ihres Betriebes ist ein qualitativer Begriff, der abschätzt wie beliebt Ihre Marke ist. Nachdem ein Kunde Ihre Marke kennengelernt hat (Bekanntheitsgrad), wird er sich seine eigene Meinung bilden, die auf ganz unterschiedlichen Kriterien beruhen kann. Dabei sollten Sie nicht vergessen, dass jede Person ihre eigenen Kriterien benutzt und deshalb eine individuelle Meinung haben wird. Es ist unmöglich alle Kunden 100% zufrieden zu stellen.

Anbei finden Sie ein paar Tipps, um Ihr Markenimage im digitalen Zeitalter zu verbessern.


Bestimmen Sie Ihre digitale Marketingstrategie

Um den Wirkungsgrad Ihrer Initiativen zu optimieren sollten Sie sich im Voraus Gedanken über Ihre Ziele machen:

•    Identifizieren Sie Ihre Zielgruppe. Hierfür können Sie Kriterien, wie zum Beispiel das Alter, das Geschlecht, den Wohnort oder den Arbeitsplatz benutzen. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihre Online-Kommunikation auf Ihre Kunden anzupassen und dadurch ihre Wirkung zu verstärken.
•    Passen Sie auch Ihre Kommunikationskanäle Ihrer Zielgruppe an. Kunden über 30 sind eher auf Facebook vertreten, während Kunden unter 30 eher auf Instagram zu erreichen sind.


Erstellen Sie interessanten und unüblichen Inhalt im Internet

Ihre Kunden werden permanent mit Informationen bombardiert und reagieren deshalb nicht mehr auf „klassische“ Inhalte. Sie sollten daher möglichst authentisch bleiben. Falls Sie eine positive emotionale Reaktion bei Ihren Kunden auslösen können, werden diese sich an Ihre Marke erinnern. Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden und überlegen Sie, was Sie sich als Kunde Ihres Betriebes erwarten würden.

Hier ein paar Beispiele:

•    Die Mehrheit der Kunden führt vor der Kaufentscheidung eine Internetsuche durch. Über Ihre Internetseite oder soziale Medien können Sie Ihre Kunden dabei unterstützen, indem Sie praktische Erklärungen zur Verfügung stellen. Der Heizungsinstallateur kann zum Beispiel auf seiner Webseite seinen Kunden die Vor- und Nachteile einer Gasheizung im Vergleich zu einer Elektroheizung erklären.
•    Laden Sie Ihre Kunden dazu ein, sich mit Ihnen auszutauschen.  Soziale Medien eignen sich besonders gut, um nach der Meinung der Kunden zu fragen: „Was halten Sie von …“. Eine andere Möglichkeit ist den Kunden Gewinnspiele anzubieten oder ihnen einen Einblick hinter die Kulissen Ihres Betriebes zu gewähren.
•    Rufen Sie eine emotionale Reaktion bei Ihren Kunden hervor. Diese kann durch Humor oder einen Überraschungseffekt hervorgerufen werden. So können Sie zum Beispiel interessante oder lustige Fotos oder Videos über Ihren Beruf mit Ihren Kunden teilen. Die Kunden werden sich hierdurch nicht nur an Sie erinnern, sondern die Beiträge vielleicht auch mit ihren Freunden teilen.


Steigern Sie Ihre Sichtbarkeit im Internet

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, um Ihre Sichtbarkeit im Internet zu steigern.

•    Als Erstes sollten Sie Ihren Betrieb auf „Google my Business“ anmelden. Google sammelt automatisch Daten über Ihren Betrieb. So lange Ihr Unternehmen nicht bei Google angemeldet ist, haben Sie als Geschäftsleiter keinen Einfluss auf die Informationen die Google Ihren Kunden anzeigt. Das „Betriebs-Profil“ das Google zusammenstellt hat ist in vielen Fällen der erste Kontaktpunkt den Kunden im Internet mit Ihrem Betrieb haben. Es lohnt sich demnach dieses Profil zu pflegen da die Anmeldung kostenlos, schnell und einfach durchzuführen ist.
•    Erstellen Sie eine Internetseite für Ihr Unternehmen und vergewissern Sie sich, dass die Seite regelmäßig aktualisiert wird damit sie immer auf dem neuesten Stand bleibt. Kunden erwarten, dass Ihre Internetseite ein digitales Schaufenster Ihres Betriebes darstellt und sie dort Informationen zu Ihren Dienstleistungen, Produkten und Kontakten finden können. Zusätzlich belohnen Suchmaschinen wie Google Internetseiten die regelmäßig aktualisiert werden indem sie sie weiter vorne in den Suchresultaten anzeigen (eins von mehreren Kriterien).
•    Dank sozialer Medien war es noch nie so einfach Informationen zu teilen. Indem Ihr Betrieb auf sozialen Medien aktiv ist, sind Kunden regelmäßig in Kontakt mit Ihrer Marke. Unter der Bedingung, dass der Inhalt, den Sie teilen, attraktiv ist, werden Ihre Kunden sich über Ihre Firma austauschen und Ihr Profil mit Freunden teilen. Sie haben also die Möglichkeit kostenfrei den Bekanntheitsgrad Ihrer Firma zu steigern.


Ihre Kunden sind Ihre besten Markenbotschafter

Der Service und die Kundenerfahrung werden immer zentraler im digitalen Zeitalter. Kunden scheuen nicht davor zurück ihre Meinung im Netz zu teilen, vor allem bei einer besonders guten oder besonders schlechten Erfahrung. Falls Sie mit einem zufriedenen Kunden in Kontakt sind können Sie ihn fragen ob er bereit wäre Ihrem Betrieb eine Onlinebewertung auf Facebook, Google oder einer anderen Plattform zu hinterlassen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Kunden Ihnen eine negative Bewertung hinterlassen. Solange Sie probieren Ihren Kunden eine bestmögliche Erfahrung zu bieten, sollten Sie sich keine Gedanken über negative Bewertungen machen. Sie sollten diese Kritik auf keinen Fall ignorieren! Zwei Fälle können hier eintreten:

•    Der Kunde hat einen berechtigten Grund unzufrieden zu sein: Entschuldigen Sie sich öffentlich und versuchen Sie mit ihm gemeinsam eine Lösung zu finden.
•    Der Kunde ist negativ eingestellt oder unehrlich: Antworten Sie ihm öffentlich, auf eine ruhige und freundliche Art. Falls Sie mit seiner Äußerung nicht einverstanden sind, können Sie mit Ihrer eigenen Version der Fakten antworten. Hierbei sollten Sie jedoch vorsichtig sein, denn wenn Sie dem Kunden gegenüber aggressiv werden verlieren Sie jegliche Glaubwürdigkeit, unabhängig davon ob Sie recht oder unrecht haben.

So können Sie zeigen, dass Ihre Firma Ihre Kunden wertschätzt und deren Anliegen ernst nimmt. Dies steigert das Vertrauen in Ihr Unternehmen.


Überwachen Sie was in Ihrer Branche passiert

Um einschätzen zu können wie gut Ihr Markenimage ist, ist es wichtig zu überwachen was über Ihre Firma gesagt wird, unter anderem auf sozialen Medien und in der Presse. Denn wenn Sie nicht mitbekommen, dass schlecht über Ihre Firma geredet wird, können Sie nicht reagieren, um Ihr Markenimage aufrecht zu erhalten.
Zusätzlich kann es sehr hilfreich sein zu überwachen was Kunden über Ihre Konkurrenten sagen. Hat ein Konkurrent eine gute Idee, haben Sie die Möglichkeit diese zu kopieren. Sollte ein Konkurrent jedoch einen Fehler begehen, können Sie für Ihren Betrieb daraus lernen und den Fehler bei sich vermeiden.
Diese Überwachung kann manuell durchgeführt werden indem Sie von Zeit zu Zeit im Internet surfen. Eine andere Option ist eine automatische „Marktbeobachtung“ einzurichten. Google bietet Ihnen zum Beispiel die Möglichkeit eine Beobachtung einzurichten, die sie benachrichtigt sobald gewisse Schlüsselwörter benutzt werden .

Zusammenfassung:
•    Verbessern Sie gleichzeitig Ihren Bekanntheitsgrad und Ihren Ruf.
•    Legen Sie fest, welche Ziele Sie mit Ihrem digitalen Marketing verfolgen.
•    Bleiben Sie authentisch und schaffen Sie interessante Beiträge auf Ihrer Internetseite und den sozialen Medien.
•    Steigern Sie Ihre Sichtbarkeit im Internet indem Sie mehrere Werkzeuge und Plattformen gleichzeitig nutzen.
•    Interagieren Sie mit Ihren Kunden und zeigen Sie, dass Sie die Anliegen Ihrer Kunden ernst nehmen.
•    Überwachen Sie was in Ihrer Branche passiert.



Zusätzliche Informationen:
Kundenbeziehungsmanagement
Soziale Netzwerke
Erfolgreiches Social Media Marketing
ONLINE MARKETING - Sozialen Medien (1 von 3)
ONLINE MARKETING - Internet Seite (2 von 3)
ONLINE MARKETING - Onlineplattformen (3 von 3)

Kontakt