Digitalisierungsleitfaden

Mon entreprise Publié le 08.04.2019
Digitalisierungsleitfaden

Oft fällt es Geschäftsführern schwer herauszufinden, wo sie mit der Digitalisierung ihres Unternehmens anfangen sollen.
Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir diesen Digitalisierungsleitfaden ausgearbeitet.

 

Wenn auch Sie Ihr Unternehmen erfolgreich in das digitale Geschäftsalter führen wollen, können Sie diesen 10 Schritten folgen.

  1. Schritt 1 – Nutzung branchenüblicher Programme

Sie haben branchenübliche Programme eingeführt:Sie verwalten Ihre Kundendaten in einem Programm.

  • Sie haben kontrolliert, ob Sie den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung gerecht werden.
  • Sie setzen gewerksübliche Programme, wie zum Beispiel ein CAD Programm, ein.
  • Außerdem haben Sie angemessene Sicherheitsmaßnahmen eingeführt um die Sicherheit Ihrer Daten zu garantieren.

Auf folgenden Seiten können Sie weitere Informationen zum Thema finden:

 

  1. Schritt 2 –Internetseite und Präsenz in den sozialen Medien

Sie besitzen Ihre eigne Internetseite. Diese dient als Schaufenster Ihres Unternehmens, erweckt die Aufmerksamkeit der Kunden und gibt Informationen zu Ihrem Unternehmen und den Dienstleistungen, die Sie anbieten. Zudem sind Sie in den gleichen sozialen Medien vertreten in denen auch Ihre Kunden aktiv sind.

Auf folgenden Seiten können Sie weitere Informationen zum Thema finden:

 

  1. Schritt 3: Die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen verbessern

Sie haben die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens in den meistgenutzten Suchmaschinen verbessert.

  • Ausgehend von Ihren Leistungen und Ihren Kunden haben Sie Suchbegriffe definiert, die Internetnutzer in das Eingabefeld von Suchmaschinen eingeben würden und haben diese im Quelltext Ihrer Internetseite untergebracht.
  • Die Antwortzeiten des Servers sind kurz und der Seitenaufbau und Inhalt Ihrer Internetseite laden schnell.
  • Sie haben Ihr Unternehmen bei lokalen Recherchen optimal in Suchergebnissen platziert, indem Sie es kostenfrei bei Google my Buisness eingetragen haben. So können z.B. Bilder, Öffnungszeiten sowie Kontaktdaten Ihres Unternehmens auf Google Maps oder auch in der Google-Suche angezeigt werden. Dadurch erhöhen Sie die Möglichkeit, dass ein Kunde auf Ihr Unternehmen aufmerksam wird.

Auf folgenden Seiten können Sie weitere Informationen zum Thema finden:

 

  1. Schritt 4 - Kundenbindung

Da Sie mittlerweile Ihre Onlinepräsenz ausgebaut haben und in den Suchmaschinen auffindbar sind, haben Sie damit angefangen, regelmäßig interessante Beiträge (Fotos, Blogeinträge, usw.) auf Ihren Internetplattformen zu veröffentlichen. Dies führt nicht nur dazu, dass Ihre Internetseiten interessant sind und Sie die Kunden an sich binden, sondern auch, dass Sie die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens im Internet erhöhen.

Auf folgenden Seiten können Sie weitere Informationen zum Thema finden:

 

  1. Schritt 5 – Einführung eines papierlosen Büros

Sie erhalten elektronische Rechnungen von Ihren Lieferanten und schicken elektronische Rechnungen an Ihre Kunden. Diese werden digital archiviert und nicht mehr ausgedruckt. Zudem, bewahren Sie Ihre Baustellenpläne nur in digitaler Form auf.

Auf folgenden Seiten können Sie weitere Informationen zum Thema finden:

 

  1. Schritt 6 – Mehr Transparenz und informierte Entscheidungen treffen

Sie speichern Ihre Daten digital und können sie zu jedem Zeitpunkt über ein beliebiges Gerät aufzurufen. Dies ermöglicht es Ihnen, die Daten einfach zu teilen, zu verschicken und zu ordnen.

Außendienstmitarbeiter können per Smartphone oder Tablett zu jeder Zeit in Echtzeit auf Daten zugreifen, diese aktualisieren und den Kunden direkt vor Ort elektronisch unterschreiben lassen. Auch Fotos und Lösungen zu Problemen können einfacher unter den Mitarbeitern ausgetauscht werden.

Auf folgenden Seiten können Sie weitere Informationen zum Thema finden:

 

  1. Schritt 7 – Digitalisierung der Verwaltungsarbeiten

Sie haben Ihre Verwaltungsarbeiten digitalisiert, so dass zum Beispiel Kunden die Möglichkeit haben einen Termin Online zu vereinbaren, die Arbeitsstunden Ihrer Mitarbeiter digital erfasst und Ihr Lager digital verwaltet wird. Sie investieren zunehmend in neue und innovative Technologien.

Auf folgenden Seiten können Sie weitere Informationen zum Thema finden:

 

  1. Schritt 8 – Einsatz neuer Medien zur Unternehmensförderung

Sie zahlen, um Ihre Beiträge in den sozialen Medien hervorzuheben. Zudem, schalten Sie Suchanzeigen in „Google Ads“. Mit Hilfe eines Überwachungsinstrumentes analysieren Sie die Ergebnisse Ihrer Onlinewerbung.

Auf folgenden Seiten können Sie weitere Informationen zum Thema finden:

 

  1. Schritt 9 – Beobachtung und Verhaltensanalyse der Besucher Ihrer Internetseite

Sie analysieren die Besucher Ihrer Internetseite. Sie setzen Überwachungssysteme, wie zum Beispiel Google Analytics, ein um die Anzahl der Besucher, ihr Navigationsverhalten, ihre Interessen und Herkunft zu bestimmen. 

 

  1. Schritt 10 – Kosten-Nutzen Analyse

Sie wissen, ob Sie auf den Dienstleistungen, die Sie Ihrem letzten Kunden angeboten haben, einen Gewinn gemacht haben, welche Aktivitäten nicht rentabel waren und wieviel ein Mitarbeiter pro Monat verkaufen muss. Um diese Informationen zu sammeln, verfolgen Sie die Projektentwicklung. Sie kontrollieren regelmäßig, ob Ihre Angebote Rechnungsfehler beinhalten und von wo sie stammen. Dies ermöglicht es Ihnen eine bessere Übersicht Ihrer finanziellen Situation zu erhalten und Ressourcen besser zu verwalten.

Egal welche digitalen Projekte Sie umsetzen wollen, vergessen Sie nicht Finanzierungshilfen zu beantragen;

Außerdem, ist es wichtig, dass Sie Ihre Mitarbeiter in Ihre Projekte mit einbinden. Auf unserer Seite finden Sie Tipps wie Sie Ihre Mitarbeiter richtig mitnehmen und den Wandel erfolgreich meistern können.

Wenn Sie Hilfe brauchen um herauszufinden, in welchen Bereichen der Digitalisierung, Sie sich noch verbessern könnten, dann machen Sie doch unseren Selbsttest und prüfen Sie die digitale Leistung Ihres Unternehmens oder kontaktieren Sie den Service eHandwierk der Chambre des Métiers :

 

Weitere Informationen

Für weitere Informationen können Sie gerne unsere Internetseite besuchen.

Partager / Teilen

  Haut de page